Zum Hauptinhalt springen

News

Mutiger investigativer Journalismus in Krisenzeiten – Nachbericht zur Dataharvest 2022

28. Juni 2022

Investigativer Journalismus und Datenjournalismus sind in Krisenzeiten wie keine anderen Disziplinen gefordert, gesellschaftliche und politische Missstände aufzudecken. Bei der „Dataharvest“, der europäischen Konferenz für investigativen Journalismus, die im Mai 2022 in Mechelen (Belgien) stattfand, konnte sich Academic Expert & Lecturer Regula Blocher über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in ihrem Fachbereich informieren. […]Weiterlesen zu Mutiger investigativer Journalismus in Krisenzeiten – Nachbericht zur Dataharvest 2022

Studienergebnis zur Glaubwürdigkeit von Umfragestudien vorgestellt

21. Juni 2022

Gisela Reiter präsentierte Erkenntnisse zu den Auswirkungen des Korruptionsskandals bzw. der Inseratenaffäre in Österreich beim internationalen Protagoras Symposium 2022 in Brüssel. […]Weiterlesen zu Studienergebnis zur Glaubwürdigkeit von Umfragestudien vorgestellt

Against Global Warming in Urban Areas – Internationales Radioprojekt EU On Air in Wien

8. Juni 2022

Unter dem Motto "Global Warming in Urban Spaces" nahmen bereits zum vierten Mal Studierende der FHWien der WKW am internationalen Radioprojekt EUROPE ON AIR - EUROA teil. Aufgabe der Studierenden war es, vor Ort Themen zu recherchieren und als Radiofeatures umzusetzen, die in einer einstündigen Radiosendung live ausgestrahlt wurden. Alle Beiträge stehen online als Stream zur Verfügung. […]Weiterlesen zu Against Global Warming in Urban Areas – Internationales Radioprojekt EU On Air in Wien

Neue Veranstaltungsreihe „Ein Abend im Hörfeld“ feierte Premiere

19. Mai 2022

Benannt nach dem Feature-Format von Radio Radieschen – Hörfeld – hat das Redaktionsteam unseres Ausbildungssenders am 11.05.2022 eine neue Veranstaltungsserie gestartet: „Ein Abend im Hörfeld“. Als erster Gast hat ORF-Journalist Jürgen Pettinger sein preisgekröntes Ö1-Feature „Mit einem Warmen kein Pardon. Der Fall Franz Doms“ vorgestellt. […]Weiterlesen zu Neue Veranstaltungsreihe „Ein Abend im Hörfeld“ feierte Premiere

Call for Papers für Tagungskooperation PROTAGORAS Symposium 2022

16. Februar 2022

Das Symposium findet von 8.-9. Juni 2022 in Brüssel statt und beschäftigt sich als zentrales Thema mit „Umfragen als Mittel der politischen Legitimation“. Behandelt werden Fragen nach der Glaubwürdigkeit von Umfragen, der politischen Inszenierung von Umfrageergebnissen und auch der Wirkung von transnationalen Studienergebnissen, wie beispielsweise dem Eurobarometer. Verlängerung des Einsendeschluss bis 31. März 2022. […]Weiterlesen zu Call for Papers für Tagungskooperation PROTAGORAS Symposium 2022

Mehrmediale Praxis in der Journalismus-Ausbildung

27. Januar 2022

Einen Fokus auf die mehrmediale Gestaltung von journalistischen Inhalten in der Journalismus-Ausbildung legte im vergangenen Wintersemester die Lehrveranstaltung „Mehrmediale Praxis“. Die Studierenden des Bachelor-Studiengangs Content-Produktion & Digitales Medienmanagement entwarfen eine Radiosendung, produzierten Faktencheck-Videos, entwickelten innovative Interviewformate und gestalteten ein multimediales Online-Magazin. Die entstandenen Arbeiten wurden im Rahmen einer Online-Projektpräsentation vorgestellt. […]Weiterlesen zu Mehrmediale Praxis in der Journalismus-Ausbildung

Neue Wege in der Multimedia-Journalismusausbildung: Länderübergreifender Online-Projekttag über Digitalisierung der Arbeitswelt

10. Dezember 2021

Am 20. November 2021 fand im Rahmen der International School of Multimedia Journalism (ISMJ) ein Projekttag zum Thema „Digitalisierung der Arbeitswelt“ statt. Neben spannenden Einblicken in das internationale Joint Program, lernten die TeilnehmerInnen aktuelle Tools im Multimedia-Journalismus kennen und setzen erste kleinere Multimedia-Projekte um. […]Weiterlesen zu Neue Wege in der Multimedia-Journalismusausbildung: Länderübergreifender Online-Projekttag über Digitalisierung der Arbeitswelt

Mitarbeiterin der FHWien der WKW mit Prälat-Leopold-Ungar-Preis ausgezeichnet

22. November 2021

Johanna Hirzberger erhält einen Anerkennungspreis für ihr Hörbild „Darf’s ein bisserl weniger sein? Systemerhalterinnen: Viel Arbeit, wenig Lohn“. Der Radiobeitrag behandelt die zum Teil widrigen Arbeitsumstände von Frauen in systemrelevanten Berufen und wurde bereits für den Prix Europa in der Kategorie „Radio Documentary" nominiert. […]Weiterlesen zu Mitarbeiterin der FHWien der WKW mit Prälat-Leopold-Ungar-Preis ausgezeichnet

Internationale Konferenz und ORF DialogForum zum Schwerpunkt öffentlich-rechtliche Medien

18. Oktober 2021

Gisela Reiter vom Department of Communication präsentierte bei der diesjährigen RIPE@2021-Konferenz Ergebnisse ihrer Studie zum Informationsverhalten junger Zielgruppen vor Wahlen und war beim ORF DialogForum im Radiokulturhaus zu Gast. […]Weiterlesen zu Internationale Konferenz und ORF DialogForum zum Schwerpunkt öffentlich-rechtliche Medien

Flucht, öffentlicher Raum, Suizid: Journalismus Nachwuchspreis 2021 vergeben

29. September 2021

Elf junge JournalistInnen wurden mit den Auszeichnungen für die besten journalistischen Praxisarbeiten des letzten Studienjahres prämiert. Die Arbeiten wurden in den fünf Kategorien Radio & Audio, TV & Video, Text, Multimedia sowie beste Abschlussarbeit ausgezeichnet. Im Rahmen der Online-Preisverleihung berichteten die PreisträgerInnen über die Hintergründe und gaben einen Einblick in ihre Arbeit. […]Weiterlesen zu Flucht, öffentlicher Raum, Suizid: Journalismus Nachwuchspreis 2021 vergeben