Zum Hauptinhalt springen
Über uns

Erklärung zur Barrierefreiheit

Inhalte dieser Seite

  1. Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen
  2. Nicht barrierefreie Inhalte
  3. Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit
  4. Feedback und Kontaktangaben
  5. Durchsetzungsverfahren

Die FHWien der WKW ist bemüht, ihre Website mit der URL fh-wien.ac.at im Einklang mit dem Web-Zugänglichkeits-Gesetz (WZG) zur Umsetzung der EU Richtlinie 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2016 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen barrierefrei zugänglich zu machen.

1. Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Website ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit der Konformitätsstufe AA der „Richtlinien für barrierefreie Webinhalte Web – WCAG 2.1“ beziehungsweise mit dem geltenden harmonisierten Europäischen Standard EN 301 549 V2.1.2 (2018-08) vereinbar. Die Unvereinbarkeiten und Ausnahmen sind nachstehend aufgeführt.

2. Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:

a) Unvereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen:

Die Icons im Header (Login-Bereich, Suche, etc.) und Buttons der Slider verfügen über keinen Alternativtext (1.1.1 Textalternativen). Nicht ausreichende Kontrastverhältnisse werden über einen Kontrastwechsler besser dargestellt (1.4.3 Kontrast und 1.4.11 Nicht-Text Kontrast). Im Headerbereich kommt es bei der Skalierung der Website zu Darstellungsfehlern, der SDG-Button wird bei Skalierung ab einer bestimmten Größe nicht mehr angezeigt (1.4.4 Textgröße ändern).

Es gibt keine definierten Styles für fokussierte Elemente (2.4.7 Fokus sichtbar).

Einige englische Begriffe sind nicht mit einem lang-Attribut gekennzeichnet, damit sie von Screenreadern richtig vorgelesen werden (3.1.2 Sprache von Teilen).

b) Unverhältnismäßige Belastung:

Einige englische Begriffe sind nicht mit einem lang-Attribut gekennzeichnet, damit sie von Screenreadern richtig vorgelesen werden (3.1.2 Sprache von Teilen). Es gibt an der FHWien der WKW drei Studiengänge, die gänzlich in englischer Sprache angeboten werden (BA Corporate Communication, MA Executive Management, MA Urban Tourism & Visitor Economy Management). Daher werden die Informationen auf der jeweiligen Studiengangsseite auch auf der deutschen Seite auf Englisch veröffentlicht. Außerdem sind einige Studiengangs- und Studienbereichsnamen auf Englisch (z. B. BA Digital Business, BA Marketing & Sales, Studienbereich Human Resources & Organization etc.). Die personellen und zeitlichen Ressourcen zur Kennzeichnung all dieser englischen Termini auf der deutschen Seite sind nicht verfügbar.

Viele, vorwiegend ältere PDFs auf der Website sind nicht barrierefrei, da dies die personellen, zeitlichen und finanziellen Ressourcen übersteigen würde. Beispielsweise sind PDF-Dokumente nicht getaggt, sodass sie von Screenreader-Benutzern nicht oder nur unzureichend erfasst und genutzt werden können. Damit ist das WCAG Erfolgskriterium 4.1.2 (Name, Rolle, Wert) nicht erfüllt. Die wichtigsten PDFs werden jedoch Schritt für Schritt barrierefrei erstellt, sobald sie wieder aktualisiert werden müssen (z. B. Studiengangsfolder).

c) Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften:

  • Live übertragende zeitbasierte Medien

Wir planen nicht, Live-Videos zu untertiteln. Damit ist das WCAG Erfolgskriterium 1.2.4 (Untertitel live) nicht erfüllt. Live-Videos sind von der Richtlinie (EU) 2016/2102 ausgenommen.

  • Online-Karten- und Kartendienste (eingeschränkt, Alternative anbieten)

Auf der Seite über unsere Partnerhochschulen wird Google Maps verwendet (https://www.fh-wien.ac.at/studium/international/partnerhochschulen/). Alternativ können sich die Studierenden über unsere Partnerhochschulen auch auf Moodle, der internen Kommunikations- und Lernplattform der FHWien der WKW, informieren und auch die Mobility Coordinator des jeweiligen Studienbereichs sowie das Center for International Education & Mobility (CIEM) geben Auskunft.

  • Unverhältnismäßig hohe Belastung in organisatorischer und finanzieller Hinsicht: siehe Punkt b) Unverhältnismäßige Belastung

Inhalte von Dritten, beispielsweise Studien oder Präsentationsmaterialien von externen Vortragenden, die nicht im Einflussbereich der FHWien der WKW liegen, sind von der Richtlinie (EU) 2016/2102 ausgenommen. Für diese Inhalte Dritter kann bezüglich Vereinbarkeit mit Barrierefreiheitsbestimmungen keine Aussage getroffen werden.

3. Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 15. April 2021 erstellt.

Die Bewertung der Vereinbarkeit der Website mit dem Web-Zugänglichkeits-Gesetz zur Umsetzung der Anforderungen der EU Richtlinie 2016/2102 erfolgte in Form eines Fremdtests nach WCAG 2.1 im Konformitätslevel AA im Jänner und April 2021. Überprüft wurden die Startseite in Deutsch, eine Inhaltsseite in Englisch, die Bewerbungsseite, ein News-Artikel, die Suchfunktion und das Suchergebnis.

Einzelne Seiteninhalte werden von der Web-Redaktion bei Veröffentlichung neuer Inhalte regelmäßig geprüft.

4. Feedback und Kontaktangaben

Wenn Ihnen Barrieren auffallen, die Sie an der Benutzung unserer Website behindern – Probleme, die in dieser Erklärung nicht beschrieben sind, Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen – so bitten wir Sie, uns diese per E-Mail mitzuteilen.

Wir werden Ihre Anfrage prüfen und Sie ehestmöglich kontaktieren.

Sämtliche Mitteilungen und Anregungen senden Sie uns bitte an website@fh-wien.ac.at.

Bitte beschreiben Sie das Problem und führen Sie uns die URL(s) der betroffenen Unterseite unserer Webseite an.

Kontakt:

Corporate Communication, Marketing, Alumni & Career Services
Währinger Gürtel 97
6. Stock / B664
1180 Wien

Tel.: +43 (1) 476 77-5733
Fax: +43 (1) 476 77-5704

E-Mail: website@fh-wien.ac.at

5. Durchsetzungsverfahren

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie sich mittels Beschwerde an die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) wenden. Die FFG nimmt über das Kontaktformular Beschwerden auf elektronischem Weg entgegen: https://www.ffg.at/form/kontaktformular-beschwerdestelle.

Diese Beschwerden werden von der FFG dahingehend geprüft, ob sie sich auf Verstöße gegen die Vorgaben des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes, insbesondere Mängel bei der Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, durch den Bund oder einer ihn zuordenbaren Einrichtung beziehen.

Sofern die Beschwerde berechtigt ist, hat die FFG dem Bund oder den betroffenen Rechtsträgern Handlungsempfehlungen auszusprechen und Maßnahmen vorzuschlagen, die der Beseitigung der vorliegenden Mängel dienen.

Weitere Informationen zum Beschwerdeverfahren