International

Outgoing Students

International durchstarten

Mobilität ist aus dem heutigen Hochschulalltag nicht mehr wegzudenken. Jedes Studienjahr machen sich rund 150 Studierende der FHWien der WKW auf den Weg, um im Rahmen eines Auslandssemesters internationale Erfahrungen zu sammeln.

Gute Gründe für Auslandserfahrungen

Neue Wege wagen und sich dabei weiterbilden – viele Gründe sprechen dafür, mobil zu werden:

  • Erweiterung von Wissen und Fähigkeiten
  • Perfektionierung von Fremdsprachenkenntnissen
  • Förderung von sozialen Kompetenzen und kulturellem Verständnis
  • Sammeln von Zusatzqualifikationen für das Berufsleben
  • Stärkung von Selbstvertrauen und Anpassungsfähigkeit
  • Erweiterung des eigenen Horizonts

Möglichkeiten für Auslandserfahrungen

Auslandssemester

Möglich für alle Studierenden; der Zeitpunkt hängt vom Studiengang ab, in der Regel erst ab dem 3. Semester.

Double Degree und Top-up Degree

Auslandserfahrungen sammeln und einen zweiten Studienabschluss erhalten – Double-Degree-Programme für Master-Studierende und Top-up-Degree-Programme für Bachelor-Studierende machen es möglich.

Summer Sessions

Möglich für alle Studierenden, vielfältiges Angebot weltweit. Informationen werden über ein Nachrichtenforum auf der E-Learning-Plattform Moodle ausgeschrieben.

Berufspraktika

Ansprechpersonen & Zuständigkeiten direkt bei den Studienbereichen.

Auslandssemester

Auslandssemester sind an der FHWien der WKW abhängig vom Studiengang entweder im 3. oder 4. Semester möglich, vereinzelt auch im 5. Semester. Drei Alternativen stehen dabei zur Auswahl:

  1. Partnerhochschule innerhalb Europas:

    Im Rahmen des Programms Erasmus+ können Studierende ein Auslandssemester an einer unserer Partnerhochschulen durchführen. Die Bewerbung für und Organisation des Auslandssemesters erfolgt über das CIEM.

    Erasmus+ ist ein Studierenden-Mobilitätsprogramm der Europäischen Kommission zur Förderung von Bildung und Mobilität innerhalb Europas. Das Mobilitätsprogramm basiert auf der Erasmus+ Charter for Higher Education 2014-2020 (ECHE), die auch für die FHWien der WKW gilt. Studierende, die im Rahmen des Erasmus-Programms ins Ausland gehen, müssen keine Studiengebühren an der ausländischen Partnerhochschule bezahlen und erhalten einen monatlichen Mobilitätszuschuss während des Auslandsstudiums. Möglich ist ein Erasmus-Auslandssemester an Partnerhochschulen, mit denen ein Erasmus-Kooperationsabkommen besteht.

  2. Partnerhochschule außerhalb Europas:

    Die FHWien der WKW pflegt zahlreiche bilaterale Abkommen mit Hochschulen außerhalb des europäischen Hochschulraums, zum Beispiel in Kanada, USA, Australien, Neuseeland, China, Südkorea und Südamerika.

    Studierende, die im Rahmen eines bilateralen Abkommens im Ausland studieren, erhalten zwar keinen Mobilitätszuschuss, allerdings sind die oft sehr hohen Studiengebühren an der Partnerinstitution ermäßigt oder entfallen zur Gänze.

    Die Bewerbung für und die Organisation des Auslandssemesters erfolgen über das CIEM.

  3. Beliebige Hochschule weltweit:

    Studierende können sich an einer Hochschule ihrer Wahl als „Freemover“ bewerben. Wichtig: Die gewählte Hochschule darf keine Partnerhochschule der FHWien der WKW sein.

    Die Bewerbung für das Auslandssemester erfolgt über das CIEM, die Organisation des Auslandssemesters wird in diesem Fall allerdings zur Gänze von Studierenden eigenständig getragen. Im Regelfall sind Studiengebühren zu bezahlen, auch der Zugang zu Lehrveranstaltungen ist teilweise beschränkt. Da kein Abkommen zwischen den Hochschulen besteht, muss die Kompatibilität des Lehrveranstaltungsangebotes zusätzlich abgeklärt werden. Aufgrund des hohen organisatorischen Aufwandes, sollte mit den Vorbereitungen rechtzeitig begonnen werden. Beachten Sie bitte, dass auch bei Freemover-Programmen die regulären Bewerbungsfristen und -bedingungen einzuhalten sind.

Es gibt einige Förderungsmöglichkeiten für ein Auslandsstudium abgesehen vom Erasmus+ Programm. Die Stipendiendatenbank des Österreichischen Austauschdienstes OeAD bietet hier einen guten Überblick: www.grants.at.

Double Degree

Ein Double Degree bietet qualifizierten Studierenden die Möglichkeit, sowohl den österreichischen Abschluss als auch den entsprechenden Abschluss der Partnerhochschule zu erlangen. Ein Double-Degree-Programm verbindet die Stärken der Studienangebote beider Kooperationspartner und bietet Studierenden die Möglichkeit, Auslandserfahrung zu sammeln und gleichzeitig einen zweiten Studienabschluss zu erhalten. Die genaue Vorgehensweise und die gegenseitige Anerkennung der Lehrveranstaltungen und Abschlussarbeiten sind vertraglich geregelt.

Aktuelle Double-Degree-Angebote:

Double Degree für Studierende der folgenden Master-Studiengänge an der University of the Sunshine Coast in Australien:

  • MA Kommunikationsmanagement
  • MA Marketing- & Salesmanagement
  • MA Leadership im Tourismus
  • MA Executive Management

Double Degree für Studierende des Bachelor-Studiengangs Marketing & Sales an der University of the Sunshine Coast in Australien

Double Degree für Studierende des Master-Studiengangs Financial Management & Controlling an der Universitat International de Catalunya (UIC) in Barcelona, Spanien

Nähere Informationen finden Studierende der FHWien der WKW auf der CIEM-Infoplattform auf Moodle.

Auslandspraktikum

Als Studierende der FHWien der WKW können Sie Ihr Berufspraktikum in vielen Fällen auch im Rahmen eines Auslandspraktikums absolvieren. Auslandspraktika werden innerhalb Europas im Rahmen des Programms Erasmus+ gefördert. Seit kurzem ist es über Erasmus+ auch möglich, Praktika in den 12 Monaten nach dem Studienabschluss gefördert zu bekommen. In diesem Fall spricht man von Graduiertenpraktika.

Falls Sie Interesse an einem Auslandspraktikum oder Graduiertenpraktikum haben, wenden Sie sich bitte an ihren Studiengang, dort gibt es eine/n PraktikumsbetreuerIn, der/die Informationen zu Bewerbungsablauf und Fristen geben kann.

Im Career Center für Studierende & AbsolventInnen werden regelmäßig auch internationale Praktikumsangebote ausgeschrieben.

Feedback