Über uns

Gender & Diversity

"Bildung ist vielfältig"

Miteinander- und Voneinanderlernen stehen im Mittelpunkt unseres Verständnisses einer hochschulischen Aus- und Weiterbildung. Dieser Ansatz erfordert ein hohes Maß an Gleichberechtigung und Wertschätzung auf allen Ebenen der Fachhochschule. Die Integration der Geschlechterperspektive sowie die Wahrnehmung von Unterschieden und Gemeinsamkeiten begründen die Basis für eine qualitativ hochwertige Ausbildung.

Fachhochschulen haben in Zusammenhang mit Gender Mainstreaming und Diversity Management eine besondere gesellschaftliche Verantwortung. Im Rahmen der Wissensgesellschaft spielen sie eine bedeutende Rolle bei der Produktion und Vermittlung von Wissen.

Die FHWien der WKW, Österreichs führende Anbieterin von FH-Studien für Management und Kommunikation, nimmt diese Verantwortung wahr und stellt sich der damit verbundenen Herausforderung.

Gender Mainstreaming & Diversity Management

Gender Mainstreaming

„Gender Mainstreaming“ bedeutet, soziale Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern in allen Bereichen und bei allen Planungs- und Entscheidungsschritten bewusst wahrzunehmen und zu berücksichtigen. „Gender“ ist das soziale Geschlecht. Hierbei handelt es sich um Verhaltensweisen, Eigenschaften und Assoziationen, die den Menschen kulturell zugeordnet werden – gesellschaftlich, geprägte Geschlechterrollen.

Oftmals wird Gender Mainstreaming mit der klassischen Frauenförderung verwechselt. Gender Mainstreaming und Frauenförderung sind zwei einander ergänzende Strategien. Da die geschlechtsspezifische Ungleichstruktur in den meisten Fällen zu Lasten von Frauen geht, ist die Frauenförderung häufig unerlässlich, um einen Ausgleich zu schaffen.

Diversity Management

Diversity Management bedeutet die gezielte Wahrnehmung und das bewusste Wertschätzen von Menschen und deren Unterschieden als Vielfalt oder Potential und nicht als Defizit. Ziel dieses Ansatzes ist es, Vielfalt als essentielle Ressource in Organisationen wahrzunehmen und auch zu nutzen sowie verbreitete Stereotype und Vorurteile, die häufig zu Diskriminierung führen, abzubauen. Menschen werden nicht bestimmten Gruppen zugeordnet, sondern in ihren vielfältigen Facetten oder Dimensionen anerkannt.

Audit hochschuleundfamilie

Logo hochschuleundfamilieDas Audit hochschuleundfamilie wurde 2010 vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend als Managementinstrument zur Optimierung einer familienbewussten Hochschulpolitik initiiert. Ziel dieses Audits ist die Entwicklung und Umsetzung familienorientierter Maßnahmen, um eine Balance zwischen Hochschulinteressen, den Bedürfnissen der MitarbeiterInnen sowie jenen der Studierenden zu erreichen.

Im Jahr 2012 wurde die FHWien der WKW erstmals mit dem für drei Jahre gültigen staatlichen Gütezeichen ausgezeichnet. Damit gehört die FHWien der WKW zu den ersten Fachhochschulen Österreichs, die dieses Zertifikat erhalten haben. Im Jahr 2015 wurde das Re-Audit erfolgreich absolviert und damit die Zertifizierung bis 2018 verlängert.

Charta der Vielfalt

Logo Charta der VielfaltDie FHWien der WKW hat im Mai 2012 die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Die Idee der Charta der Vielfalt entstand 2005 in Frankreich und wurde seither in den verschiedensten europäischen Ländern und Regionen aufgegriffen und umgesetzt. 2010 wurde die österreichische Charta der Vielfalt auf Initiative der Wirtschaftskammer Österreich und der Wirtschaftskammer Wien ins Leben gerufen.

Die Charta der Vielfalt ist eine freiwillige Verpflichtung. Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative zur Förderung der Wertschätzung gegenüber allen Mitgliedern der Gesellschaft – unabhängig von Geschlecht, Lebensalter, Herkunft und Hautfarbe, sexueller Orientierung, Religion und Weltanschauung sowie körperlicher oder geistiger Behinderung.

Netzwerk „Unternehmen für Familien“

Logo Unternehmen für FamilienSeit Juli 2016 ist die FHWien der WKW Teil des Netzwerks „Unternehmen für Familien“, einer Initiative des Bundesministeriums für Familien und Jugend zum partnerschaftlichen Austausch familienfreundlicher Unternehmen und Gemeinden. Als Unterzeichnerin der Commitment-Urkunde setzt die FHWien der WKW ein Zeichen für weiteres Engagement zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf innerhalb der Hochschule.

Links & Downloads