Zum Hauptinhalt springen
Didaktikzentrum

Schreibzentrum

Schreibzentrum der FHWien der WKW

Das Schreibzentrum ist ein von der Stadt Wien (MA23) gefördertes Projekt und als studienbereichsübergreifende Einrichtung Teil des Didaktikzentrums.

Wir beschäftigen uns mit allen Fragen rund um das wissenschaftliche Schreiben und begleiten den individuellen Schreibprozess.

Neben Angeboten für Studierende bietet das Schreibzentrum Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrende sowie durch die Organisation von internationalen Fachtagungen auch eine Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch im Bereich Schreibdidaktik.

Die Angebote des Schreibzentrums stehen allen Studierenden und Lehrenden der FHWien der WKW kostenfrei zur Verfügung.

Angebote für Studierende

Katrin Miglar

Workshops

Über das gesamte Studienjahr verteilt werden Workshops zum wissenschaftlichen und beruflichen Schreiben sowie zum Schreiben zur persönlichen Weiterentwicklung angeboten. Die Workshops bestehen aus Inputs und Übungen, sodass das Gelernte auch gleich in der Anwendung erprobt werden kann. Abgehalten werden die Workshops von Mitarbeiterinnen des Schreibzentrums sowie von externen Profis in Sachen Schreiben.

Externe SchreibtrainerInnen im Sommersemester 2021 am Schreibzentrum sind:

  • Mag.a Christina Hollosi-Boiger, BA
  • Marcela Hubert, BA
  • Dr. Markus Mersits
  • Mag. Christoph Pachucki
  • Mag.a Elke Rajal
  • Mag.a Christine Steindorfer MAS

 

Schreibberatungen

Eine Schreibberatung ist ein 4-Augen-Gespräch, in dem die eigene Arbeit und alle Fragen und Herausforderungen rundherum im Vordergrund stehen. Wenn Sie eine individuelle Beratung bei Ihrem Schreibprojekt oder Feedback auf einen Text brauchen, dann vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns.

In einer Beratung können alle Aspekte des Schreibens aufgegriffen und besprochen werden:

  • Themenfindung
  • Recherche
  • Eingrenzung des Themas
  • Gliederung, Struktur und Aufbau
  • Argumentation
  • Richtig wissenschaftlich formulieren
  • Umgang mit wissenschaftlicher Literatur (Zitieren, Paraphrasieren,…)
  • Textüberarbeitung
  • Textfeedback (auf einen Textauszug)
  • Gendern
  • Grammatik und Rechtschreibung
  • Schreibschwierigkeiten und -blockaden

Schreibberatungen sind auf Anfrage jederzeit möglich – sowohl Einzeltermine als auch Folgetermine zur Begleitung während eines längeren Zeitraums. Die Beratungsgespräche können auf Deutsch oder Englisch erfolgen. Derzeit finden alle Beratungsgespräche online über Zoom statt.

Wir bitten um Voranmeldung per E-Mail inklusive kurzer Beschreibung des Anliegens, damit wir uns auf den Termin mit Ihnen vorbereiten können. Anmeldungen bitte an schreibzentrum@fh-wien.ac.at.

Was wir nicht anbieten können: Wir können keine inhaltliche Hilfestellung zu Ihrem Thema sowie Feedback zu empirischen Forschungsmethoden geben. Sie sind und bleiben ExpertIn für Ihre Arbeit! Wir übernehmen auch kein Text-Lektorat und Korrektorat, sondern geben Ihnen mit unseren Angeboten jene Tools an die Hand, um Ihre Texte selbst überarbeiten zu können.

Chris Montgomery on Unsplash

Virtueller Schreibtreff

Unter dem Motto „gemeinsam statt einsam“ treffen wir uns im virtuellen Schreibraum und jede/r arbeitet eigenständig, aber in Gesellschaft von Mitschreibenden, am individuellen Schreibprojekt.

Wie läuft das virtuelle Schreibtreffen ab?

Zunächst setzt sich jede/r ein individuelles Ziel für die Schreibeinheit. Danach starten wir mit einem kurzen (kreativen) Schreibimpuls, der ins Schreiben einstimmt. Darauf folgen 90 Minuten freie, fokussierte Schreibzeit, in der jede/r am eigenen Projekt arbeitet. Als Ausklang der Schreibeinheit reflektieren wir über den Fortschritt und weitere Arbeitsschritte.

Wer kann daran teilnehmen?

Die Veranstaltung steht allen Studierenden der FHWien der WKW frei zu Verfügung. Wichtig ist, dass Sie 120 Minuten in konzentrierter Arbeitsatmosphäre an Ihrem Schreibprojekt arbeiten können.

Wann finden die nächsten Treffen statt?

Die nächsten Termine im Sommersemester 2021 für die virtuellen Schreibtreffs sind:

  • Do, 27. Mai: 19:00-21:00 Uhr
  • Do, 24. Juni: 19:00-21:00 Uhr
  • Do, 5. August: 19:00-21:00 Uhr

Wo kann ich mich dafür anmelden?

Sie können sich über unseren Moodlekurs zum virtuellen Schreibtreff anmelden. Anmerkung: Es besteht keine Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme! Eine Teilnahme ist auch an Einzelterminen möglich.

Silke Schwaiger

Online-Materialien

Der Moodlekurs How to Write a Thesis – The Academic Writing Guide wurde in Zusammenarbeit von Schreibzentrum und Bibliothek erstellt und enthält Materialien zum wissenschaftlichen Schreiben und Arbeiten an der FHWien der WKW:

  • Zitierleitfäden mit Beispielen als Orientierung im wissenschaftlichen Arbeiten, FAQs und Erläuterungen zum Zitieren, Anleitung für Citavi
  • Leitfaden für gendergerechte Sprache
  • Weiterführendes Material zum wissenschaftlichen Schreiben (Formulierungshilfen, E-Book KOLEWIS)
  • Formatvorlagen für BA- und MA-Arbeiten, Informationen zur Plagiatssoftware sowie zu Druck und Bindung der Masterarbeit

Die Unterlagen werden laufend aktualisiert und erweitert.

Angebote für Lehrende: Weiterbildungsmöglichkeiten

Im Winter- als auch Sommersemester bietet das Schreibzentrum gezielt Workshops für Lehrende an, um Schreiben in die Fachlehre zu integrieren und somit Schreibkompetenzen von Studierenden gezielt zu fördern und weiterzuentwickeln.

NEU! Im Sommersemester 2021 wird zum dritten Mal die Weiterbildungsreihe „Schreiben betreuen und begleiten“ für Lehrende der FHWien der WKW angeboten.

Die Weiterbildung ist speziell für Lehrende und Betreuende von wissenschaftlichen Arbeiten konzipiert. Ein derartiges Weiterbildungsangebot ist einzigartig in der österreichischen Hochschullandschaft.

Die Weiterbildung erstreckt sich über 4 Module und wird im Sommersemester 2021 als E-Learning-Angebot durchgeführt. Sie kombiniert Live-Online-Workshops (synchron) und Distance-Learning-Phasen (asynchron).

Der Fokus der jeweiligen Module liegt auf: Schreiben als Denkwerkzeug, Schreiben als Unterrichtsmethode, Schreiben anleiten sowie Feedback zum Schreiben und auf Texte.

Ziele der Weiterbildung sind:

  • Schreibmethoden für die Fachlehre entwickeln („Methodenkoffer“)
  • Erstellung von Schreibaufgaben für den Unterricht
  • Feedback-Tools, um die Studierenden zu motivieren und zu fördern, aber auch zu kritischem Denken anzuregen
  • Reflexion der eigenen (schreibdidaktischen) Lehrerfahrung

Nach erfolgreicher Absolvierung der Modulreihe wird ein Zertifikat ausgestellt. Für nähere Informationen zur Weiterbildungsreihe wenden Sie sich bitte an: schreibzentrum@fh-wien.ac.at.

Feedback unserer Studierenden & Lehrenden

News & Events

Schreibdidaktik: Lehre, Forschung & Vernetzung

Das Schreibzentrum an der FHWien der WKW wurde 2012 gegründet und ist ein von der Stadt Wien (MA 23) gefördertes Projekt. Das Schreibzentrum ist nach dem SchreibCenter der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt das zweite akademische Schreibzentrum in Österreich und gleichzeitig das erste Schreibzentrum an einer österreichischen Fachhochschule. Es lehnt sich an die lange Tradition universitärer Schreibzentren in den USA sowie an Vorbilder in Österreich, Deutschland und der Schweiz an.

Als Schreibzentrum orientieren wir uns am aktuellen Stand der Schreibforschung und Schreibdidaktik. Wir verstehen Schreiben nicht als etwas, das man kann oder nicht kann, sondern als einen Prozess (Kruse 2007). Dieser besteht aus mehreren Arbeitsschritten wie planen, recherchieren, Rohtext schreiben, Text überarbeiten und Korrektur lesen.

Schreibprozessmodell nach KruseSchreibprozessmodell nach Kruse (2007: 112)

Diesen Prozess kann man nicht nur planen, sondern in vielfacher Weise unterstützend begleiten, wie wir es im Rahmen von unseren Workshops und Schreibberatungen tun. Die Studierenden bleiben dabei die ExpertInnen für ihren Text und ihr Thema.

Tagungen

Die jährlichen Tagungen dienen als Plattform, um Wissen und Erfahrungen aus dem Bereich wissenschaftliches Schreiben und Arbeiten an Hochschulen unter FachkollegInnen auszutauschen und zu teilen. Die Tagung richtet sich an Lehrende aus dem Fachhochschul- und Universitätsbereich, die wissenschaftliches Arbeiten anleiten, sowie an selbstständige SchreibtrainerInnen und -beraterInnen und genauso an all jene, die an den vielfältigen Potenzialen des Schreibens in Lehre und Beratung interessiert sind.

Diese Tagungen bieten eine zentrale Möglichkeit zur Vernetzung und zum Austausch innerhalb der deutschsprachigen und internationalen Didaktik- und Forschungslandschaft zum Thema „Schreiben“.

Rückblick Tagungen 2019-2014

Publikationen & Vorträge

Publikationen des Schreibzentrums: Facheinschlägige und journalistische Beiträge

Schwaiger, S. (2020, September). Contra. Emojis im Beruf? Studio! Das Magazin für Management & Kommunikation der FHWien der WKW, Heft 03, S. 30.

Miglar, K. (2019). Ambivalent und widersprüchlich. Ein Essay zum Ich als Ort des Schreibens. Medienimpulse. 57 (4). Verfügbar unter: https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/3258/2921

Fenzl, R. & Miglar, K. (2019). Die Humphrey-Bogart-Methode – Fragen als Schlüssel zum Text. In C. Wymann (Hrsg.), Praxishandbuch Schreibdidaktik. Übungen zur Vermittlung wissenschaftlicher Schreibkompetenzen (S. 70–73). Stuttgart: UTB.

Schwaiger, S. (2019, Juni). Inspirierende Schreiborte. Studio! Das Magazin für Management & Kommunikation der FHWien der WKW, Heft 02, S. 26-27.

Miglar, K. (2018, Dezember). Suche nach dem perfekten Schreibtisch. Studio! Das Magazin für Management & Kommunikation der FHWien der WKW, Heft 04, S. 24–25.

Miljković, N., Merten, R., Fenzl, R. & Miglar, K. (2017). Erfolg in Studium und Karriere – Fit durch Selbstcoaching. Opladen & Toronto: Barbara Budrich (UTB).

Fenzl, R. & Miglar, K. (2016). Schreibberatung zwischen Wissenschaft und Praxis. Ein Erfahrungsbericht des Schreibzentrums der Fachhochschule Wien der Wiener Wirtschaftskammer (FHWien der WKW). In S. Tschirpke, N. Peters, F. Liebetanz, D. Kreitz, S. Dieter & L. Dalessandro (Hrsg.), JoSch – Journal für Schreibberatung, 11/Juni, 39–45. DOI: 10.3278/JOS1601W039

Fenzl, R. & Miglar, K. (2015). Plagiatsprävention als Herausforderung für die Schreibdidaktik. Ein Erfahrungsbericht aus dem Schreibzentrum der FHWien, der Fachhochschule der Wiener Wirtschaftskammer (WKW). GMS Med Bibl Inf., 15(1-2). Verfügbar unter: [SS|FdW3] doi: 10.3205/mbi000335

Miglar, K. (2015). Student Writing Across Culture – German as an Academic Language. International Journal of Arts and Sciences, 8(7), 509–514. Verfügbar unter: http://universitypublications.net/ijas/0807/html/V5NA340.xml

Radiointerviews

Silke Schwaiger im Gespräch mit Michel Mehle von Radio Radieschen. Keine Angst vor dem leeren Blatt (Radio Radieschen, Campus-Leben, 16. September 2020). Das Gespräch gibt es hier zum Nachhören.

Silke Schwaiger im Gespräch mit Michel Mehle von Radio Radieschen. Mit der „Frühlings-Schreib-Challenge“ begleitet das Schreibzentrum während der Corona-Zeit Studierende beim Scheiben Ihrer Abschlussarbeiten  (Radio Radieschen, Campus-Leben, 25. März 2020).

Katrin Miglar und Silke Schwaiger im Gespräch mit Michel Mehle von Radio Radieschen. Die beiden sprechen über ihre Arbeit im Schreibzentrum und aktuelle Projekte. Das Interview (Radio Radieschen, Campus-Leben, 10. April 2019) gibt es hier (ab Minute 12:00) zum Nachhören: https://soundcloud.com/radioradieschen/campus-leben-lehrgang-sportreporterin-und-hilfe-bei-der-abschlussarbeit

Miljković, Natascha/Merten, René/Fenzl, Regina/Miglar, Katrin (2017, Hrsg): Erfolg in Studium und Karriere – Fit durch Selbstcoaching. UTB Barbara Budrich. Nähere Infos unter: http://www.utb-shop.de/autoren/miljkovic-natascha/erfolg-in-studium-und-karriere-fit-durch-selbstcoaching-9428.html

Auf Radio Radieschen war ein Interview zum neuen Buch zu hören. Im Gespräch erzählen die AutorInnen von den Übungen und Tipps aus dem Buch, den Herausforderungen des Schreibens und wie sie diese gemeistert haben. Hier kann man es Nachlesen: https://www.radio-radieschen.at/brandneues-buch-fit-durch-selbstcoaching/.

Vorträge

Schwaiger, S. (2019, November). Sommer-Schreib-Challenge: Begleitung individueller Schreibprojekte durch Blended Learning. Pecha Kucha Präsentation an der Tagung „Vielfalt und Diversität im Schreiben. Schreibprozesse individuell begleiten“ an der FHWien der WKW, Wien, Österreich.

Fenzl, R. (2015, März). Kann man schreiben unterrichten? Beiträge des Schreibzentrums der FHWien der WKW zur Professionalisierung des Schreibverhaltens an der FHWien der WKW. Vortrag an der Tagung „Best Practices in der Lehre und Betreuung von wissenschaftlichem Arbeiten“ an der FHWien der WKW, Wien, Österreich.

Fenzl, R. (2014, März). Das Schreibzentrum der FHWien der WKW. Vortrag an der Tagung „Schlüsselqualifikation Schreiben – Qualitätsstandards an österreichischen Fachhochschulen“ an der FHWien der WKW, Wien, Österreich.

Lang, V. (2013, Juni). Das Schreibzentrum der FHWien der WKW. Vortrag beim „Dialog Immobilienwirtschaftliche Forschung“ an der Wirtschaftsuniversität, Wien, Österreich.

Die Presse über das Schreibzentrum

Robausch, M. (2020, März). „Die Lust am Schreiben befeuern“. Studio! Das Magazin für Management & Kommunikation der FHWien der WKW, Heft 01, S. 20-21.

Kapeller, R. (2014, September). Ein Kompass in der Textlandschaft. Studio! Das Magazin für Management & Kommunikation der FHWien der WKW, Heft 03, S. 28–29.

Rabl, G. & Mathis, D. (2013, 6. Juli). Zwischen bummeln und Burn-out. Die Presse.

Woska-Nimmervoll, E. (2013, Juni). Schreiben von A bis Z. Studio! Das Magazin für Management & Kommunikation der FHWien der WKW, Heft 02, S. 16–17.

Madner, M. (2013, 14. April). Schreiben verliert seinen Schrecken. Der Standard, S. F12.

Woska-Nimmervoll, E. (2013, April). Männer sind mitgemeint. Studio! Das Magazin für Management & Kommunikation der FHWien der WKW, Heft 01, S. 23–25.

Team

Mag.a Dr.in Silke Schwaiger

Mag.a Dr.in Silke Schwaiger

Project Leader Writing Center
Teresa Baier

Mag.a Teresa Baier

Writing Center

Rechnungsadresse & Postanschrift

FHW Fachhochschul-Studiengänge Betriebs- und
Forschungseinrichtungen der Wiener Wirtschaft GmbH

Schreibzentrum/Didaktikzentrum
Währinger Gürtel 97
1180 Wien
Österreich