News

Das war die International Week zum Thema „Communication in the Digital Era“

29. November 2019
Keynote von Karina Burgdorff-Jensen zum Thema "Sales Eco-Systems and Sustainability, Fotocredit: (c) Holly Kellner
Keynote von Karina Burgdorff-Jensen zum Thema "Sales Eco-Systems and Sustainability, Fotocredit: (c) Holly Kellner

FHWien der WKW stärkt internationale Positionierung durch International Week zum Thema „Communication in the Digital Era“

GastlektorInnen aus neun Ländern begeisterten die Studierenden mit Vorträgen zu Communication Management, Marketing & Sales Management sowie Journalism & Media Management.

„Communication in the Digital Era“ lautete das Thema der ersten „International Week“ der FHWien der WKW. Das Department of Communication der Fachhochschule hieß dabei vom 20. bis 22. November 2019 GastlektorInnen aus Aruba, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Georgien, den Niederlanden, Rumänien und Spanien willkommen.

Zum Auftakt der International Week luden gleich mehrere offene Gastvorträge zum Zuhören ein. Die Themen – nachhaltige Zukunft mit Elektromobilität in Europa, Einsatz Künstlicher Intelligenz im Marketing sowie Zielgruppen und Kommunikationsstrategien für Luxusmarken – fanden unter den Studierenden großen Anklang und regten zum Nachdenken an. Darüber hinaus präsentierte Sales-Expertin Karina Burgdorff Jensen in ihrer Keynote Wege zur Kundenwert-Steigerung durch Nachhaltigkeit. Ein ausgesuchtes Rahmenprogramm mit Wiener Flair sorgte für vorweihnachtliche Stimmung bei den internationalen Gästen.

„Internationalisierung ist ein vorrangiges Ziel der FHWien der WKW. Wir möchten unsere Studierenden fit machen für Karrieren im internationalen Umfeld. Durch die International Week haben wir einerseits unser Ansehen in der internationalen Community gestärkt, andererseits konnten unsere Studierenden wertvolle Erfahrungen in Sachen interkulturelle Kompetenz sammeln“, fasst Sieglinde Martin, Head of Department of Communication der FHWien der WKW, zusammen.

>> Alle Highlights hier

Fotocredit: (c) Holly Kellner