Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung

SDG Day der FHWien der WKW beleuchtete nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster

30. September 2021

Im Fokus des ersten Nachhaltigkeitstags der Wiener FH standen der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen und damit verbundene gesellschaftspolitische Handlungsfelder.


Wien, 30. September 2021
— Unter dem Motto „Be smart. Act responsibly“ stand der SDG Day der FHWien der WKW am 23. September 2021. Rund 100 Interessierte nahmen an der Online-Veranstaltung teil. Mit dem ersten Nachhaltigkeitstag verfolgte die auf Management und Kommunikation spezialisierte Fachhochschule das Ziel, Studierende, Mitarbeitende, Lehrende und Unternehmenspartner über Projekte und Aktivitäten der FH mit Nachhaltigkeitsbezug zu informieren, Good-Practice-Beispiele zu präsentieren und den Austausch mit Gleichgesinnten im Sinne eines „Networking for Sustainability“ zu ermöglichen.

Notwendigkeit eines Systemwandels hin zur Kreislaufwirtschaft

Im Mittelpunkt des SDG Day 2021 stand das zwölfte Nachhaltigkeitsziel (SDG 12) der Vereinten Nationen, das einem nachhaltigen Konsum und nachhaltiger Produktion gewidmet ist. Eröffnet wurde die Online-Veranstaltung von Harald Friedl. Der Circular Activist und Change Agent hielt die Keynote zum Thema „Wir haben keine Zeit mehr zu warten – Systemwandel und Leadership im Jahr von COP26?”. Friedl machte auf die Notwendigkeit einer stärkeren Etablierung der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) aufmerksam. Die Uhr stehe mittlerweile auf „fünf nach zwölf“, die Zeit zum Warten sei vorüber. Umso wichtiger sei es, dass auf allen Ebenen Verantwortung für das Erreichen des SDG 12 übernommen wird.

Nachhaltigkeit fördern — als Hochschule und persönlich

Auch Hochschulen müssen sich des Beitrags, den sie zum Erreichen des SDG 12 leisten können, stärker bewusst werden und sich mit Zukunftsszenarien auseinandersetzen – ein Auftrag, den die FHWien der WKW seit 2012 verfolgt. Neben einem Lehrpreis für die Integration der SDGs in die Lehre und einem Nachhaltigkeitspreis für die beste Bachelor- und Masterarbeit wurden am SDG Day 2021 auch FH-interne Aktivitäten wie nachhaltige Give-aways, umweltfreundliche Dienstreisen und Studierendenprojekte zum Thema Nachhaltigkeit präsentiert.

Auf persönlicher Ebene sind Änderungen des Konsumverhaltens ebenfalls dringender denn je. Jede/r Einzelne kann zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele – speziell des SDG 12 – beitragen. So konnten die TeilnehmerInnen des SDG Day in interaktiven Workshops ihre persönliche CO2-Bilanz reflektieren sowie Kommunikationsstrategien zur Vermittlung von Nachhaltigkeitsthemen diskutieren.

Lebensmittelverschwendung bis 2030 halbieren

Derzeit landen rund ein Drittel der global produzierten Lebensmittel im Müll oder werden erst gar nicht geerntet und verarbeitet. Ein Unterziel des SDG 12 lautet daher, bis 2030 die weltweite Verschwendung von Nahrungsmitteln auf Einzelhandels- und Verbraucherebene zu halbieren. Bei der Panel-Diskussion zur Frage „Was muss passieren, damit dieses Ziel erreicht werden kann?“ wurde die Verantwortung der Unternehmen für die Erreichung dieses Zieles unterstrichen. Alexander Hell (REWE Group), Lisa Tamina-Panhuber (Greenpeace), Renée Nicole Wagner (Accor Hotels) und Florian Schleicher (bis vor kurzem Head of Marketing von TooGoodToGo) diskutierten unter der Leitung von Stefan Lenglinger, FHWien-Absolvent und ORF-ZIB-Moderator, über Bewusstseinsbildung, strukturelle Probleme im Lebensmittelsystem, gesetzliche Rahmenbedingungen sowie Maßnahmen entlang der Wertschöpfungskette, um die Lebensmittelverschwendung besser in den Griff zu bekommen.

Die durchaus kontroverse Diskussion zeigte, dass es nur gemeinsam möglich sein wird, nachhaltige Produktions- und Konsummuster dauerhaft in unserer Gesellschaft zu etablieren.

SDG Day soll jährlich stattfinden

Die FHWien der WKW wird sich weiterhin intensiv mit den Nachhaltigkeitszielen auseinandersetzen und diese noch stärker in den Studienalltag integrieren, insbesondere in die Lehrpläne aller Bachelor- und Master-Studiengänge sowie in die Forschung. Der SDG Day soll in Zukunft jedes Jahr stattfinden.

Foto zur Pressemitteilung

Die Panel-Diskussion beim ersten SDG Day der FHWien der WKW beleuchtete die weltweite Lebensmittelverschwendung. Diese bis 2030 zu halbieren, ist ein Unterziel des zwölften Nachhaltigkeitsziels der Vereinten Nationen.
Foto herunterladen
Bildrechte: FHWien der WKW

Weiterführende Links

Näheres zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten der FHWien der WKW

Informationen zu Forschung mit Nachhaltigkeitsbezug an der FHWien der WKW bietet die Website des Institute for Business Ethics and Sustainable Strategy (IBES):
Zur Website des IBES

FHWien der Wirtschaftskammer Wien (WKW)

Die FHWien der WKW ist seit über 25 Jahren am Markt und Österreichs führende Fachhochschule für Management & Kommunikation. Eng vernetzt mit heimischen Unternehmen bietet die FHWien der WKW eine ganzheitliche und praxisbezogene akademische Aus- und Weiterbildung für über 2.800 Bachelor- und Master-Studierende. Zwei Drittel der Lehrenden kommen direkt aus der Wirtschaft. Ein exakt auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnittenes Lehr- und Forschungs­angebot bereitet die AbsolventInnen – bislang über 12.700 – optimal auf ihre Karriere vor.

Rückfragen und Kontakt:

Bernhard Witzeling
Head of Corporate Communication, Marketing and Alumni & Career Services, Press Officer
Tel.: +43 (1) 476 77-5733
presse@fh-wien.ac.at