Gastvorträge an der Hogeschool van Amsterdam

Kategorie: Aktuelles, Kommunikation, Marketing & Sales

Dr. Peter Dietrich und David Bourdin, MSc vom Department of Communication der FHWien der WKW als Gastlektoren an der Hogeschool van Amsterdam

David Bourdin, MSc und Dr. Peter Dietrich vertreten die FHWien der WKW als Gastlektoren in Amsterdam

Bei der International Week (6. bis 8. März 2018) der Hogeschool van Amsterdam war das Department of Communication mit zwei Vortragenden vertreten. Die Hogeschool van Amsterdam, eine langjährige Partnerhochschule der FHWien der WKW, zählt rund 43.000 Studierende und bietet 90 Studien- und Lehrgänge an. Am ersten Tag lernten sich die insgesamt 19 GastlektorInnen aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Georgien, Großbritannien, Kasachstan, Österreich, Polen, Spanien und den Vereinigten Staaten im Rahmen von Workshops für Lehrende besser kennen. An den zwei darauffolgenden Tagen fanden schließlich die Gastvorträge der GastlektorInnen statt. Insgesamt nahmen mehr als 1.700 Studierende sowohl des englischsprachigen Bachelor-Studiengangs “International Business“ als auch niederländischen Studiengängen in Marketing und Betriebswirtschaftslehre an den Vorträgen der International Week teil.

Dr. Peter Dietrich (Head of Study Programs Communication Management) hielt einen interaktiven Workshop zum Thema “Strategic Communication in a World of Digitalization and Disruption”. Er argumentierte darin, dass die Professionalisierung im Kommunikationsmanagement in den letzten Jahrzehnten nur in sehr kleinen Schritten vorangegangen ist und sich hauptsächlich über den Ausbau von Management-Skills realisiert hat. Die eigentlichen Kommunikations-Skills wurden und werden in der Praxis in der Regel vornehmlich über Learning-by-doing entwickelt. In disruptiven Zeiten ist dies fatal, da wir schon bald in einer Praxis agieren werden, in der völlig neue Voraussetzungen herrschen und damit das prolongieren von erfolgreichen Strategien aus der Vergangenheit nicht mehr ausreichen wird.

David Bourdin, MSc (Teaching & Research Associate im Competence Center for Marketing), dessen Aufenthalt vom EU-Mobilitätsprogramm Erasmus+ gefördert wurde, gab den Studierenden in seinem Workshop spannende Einblicke in die Ergebnisse einer empirischen Studie zu interkulturellem KonsumentInnenverhalten. Er untermauerte dabei seine Aussagen mit praxisnahen Beispielen, um die vorgestellten Konzepte und Modelle für die Studierenden verständlicher und greifbarer werden zu lassen. Die Studie ist Teil eines wissenschaftlichen Artikels, den Herr Bourdin gemeinsam mit Prof. Attila Yaprak (Head of PhD Program Business Administration an der Wayne State University, Michigan) verfasst hat und den er im Rahmen der jährlichen Konferenz der European Marketing Academy (29.05 bis 01.06.2018) in Glasgow präsentieren wird.

Durch die Teilnahme von Peter Dietrich und David Bourdin an der International Week konnten neue Kontakte mit LektorInnen an internationalen Hochschulen geknüpft werden, ein reger Austausch mit niederländischen Studierenden stattfinden und die Partnerschaft zwischen der FHWien der WKW und der Hogeschool van Amsterdam gestärkt werden. Das wiederum bringt die internationale Ausrichtung der FHWien der WKW zum Vorschein und trägt maßgeblich zur Internationalisierungsstrategie bei.

© Copyright 2019 FHW GmbH. Impressum