News

Businessplan-Kooperation

20. März 2019

Unsere seit zehn Jahren als externe Lehrende im Business Planning erfolgreich eingesetzte Alexandra Federer und Manfred J. Schieber beurteilten als geladene Jurymitglieder die Businesspläne von Master-Studierenden des Studiengangs „Health Assisting Engineering“ am FH Campus Wien.

Während die Studierenden mit konkret umsetzbaren Ideen und bereits funktionstüchtigen Prototypen aufwarten konnten, haben die ausgearbeiteten Businesspläne hinsichtlich Analyse eines Marktpotentials und einer möglichen realistischen Umsetzung durchaus noch Potential. Eben diese unterschiedlichen Themenfelder der beiden Fachhochschulentechnische Lösungen aus dem medizinisch-technischen Bereich sowie die unternehmerische Perspektive mit allen daraus ableitbaren und erforderlichen Kompetenzen – sollen im Zuge einer Kooperation gebündelt werden.

Der Pitch dieses Jahrgangs soll der Auftakt zu einer interdisziplinären Bearbeitung der Businessideen werden. Sofern die studentischen EntwicklerInnen einer weiteren Ausarbeitung ihrer Ideen zustimmen, werden unsere Bachelor-Studierenden aus dem Studiengang Unternehmensführung-Entrepreneurship diese Ideen übernehmen und im Zuge des Moduls Business Planning herausarbeiten, ob die Prototypen auch als Serienprodukte in einem kompetitiven Markt bestehen können und die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Markteinführung mitbringen.

Dass die angedachte Zusammenarbeit zwischen den Studierenden beider Hochschulen nicht nur von den beteiligten Studiengangsleitungen forciert wird, sondern auch die Studierenden selbst hierin einen Mehrwert sehen, untermauerten die im Anschluss an den Pitch stattgefundenen Gespräche mit den Studierenden. So können sich einige vorstellen, auch noch weitere, nicht innerhalb dieser Veranstaltung vorgestellte Produktideen weiter be- bzw. ausgearbeitet zu bekommen, etwa solche aus in diesem Semester fertigzustellenden Masterarbeiten mit Themen zu neuen Medizinprodukten.