Weiterbildungs-Studium

Akademische/r ExpertIn für Internationale Projektentwicklung

Der Lehrgang „Internationale Projektentwicklung“ richtet sich an berufserfahrene Weiterbildungsinteressierte, die im Bereich internationale Infrastruktur-Projektentwicklung einen ExpertInnenstatus erreichen wollen.  Start: September und Februar

„Ziel ist es, eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit internationalen Projektpartnern zu ermöglichen.“

Der 2-semestrige, berufsbegleitende Lehrgang „Internationale Projektentwicklung“ stellt eine wissenschaftlich fundierte Berufsweiterbildung auf akademischem Niveau dar. Während in Österreich seit Jahren die Ausbildung zum „Exportkaufmann/frau“ bzw. zum „zertifizierte/n ExportberaterIn“ durchgeführt wird, fehlte bisher eine analoge Ausbildung für die Entwicklung internationaler Infrastrukturbereiche. Diese Kompetenz wird sowohl von den tausenden österreichischen Klein- und Mittelbetrieben als auch in vielen Großbetrieben benötigt.

Der vorliegende Lehrgang schließt obige Weiterbildungslücke und bildet in Kooperation mit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA berufserfahrene Weiterbildungsinteressierte zu internationalen Projektentwicklungs-ExpertInnen aus. Der Akademische ExpertInnenlehrgang Internationale Projektentwicklung bietet eine Querschnittsmaterie aus Business Development, Finanzierungsoptimierung und Projektmanagement, ergänzt um Rechtsverständnis, Lobbying und interkulturelles Management. Er ist curricular so gestaltet, dass den AbsolventInnen verschiedene Möglichkeiten für eine ihrer Qualifikation entsprechende Berufstätigkeit im Bereich Internationale Projektentwicklung offen stehen.

Unser Bildungspartner: AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Dauer
2
Semester
Abschluss
Akademischer Experte / Akademische Expertin für Internationale Projektentwicklung
Studienplätze
15
pro Jahr

Das Studium

Highlights

Schwerpunkte

  • Informationsbeschaffung & Suche nach lokalen Partnern
  • Technische, organisatorische, rechtlich und finanzielle Feasibility
  • Technische Analyse, Grobplanung, Auswahl Lösungsvariante(n)
  • Finanzplanung, Finanzierung(en) und Förderung(en)
  • Realisierung und Übergabe des Projektes

AbsolventInnen des Lehrgangs „Internationale Projektenwicklung“ steht die Möglichkeit offen, direkt in das 2. Semester des International MBA in Management & Communications der FHWien der WKW einzusteigen. Nach weiteren 2 Semestern können Sie auf diesem Weg den zusätzlichen akademischen Abschluss „Master of Business Administration (MBA)“ erwerben.

Organisation

Organisationsform

Berufsbegleitender Weiterbildungslehrgang (BB)

Fr. 14.00-21.45 Uhr,
Sa. 08.30-16.30 Uhr,
(fallweise Do. Abend)

Unterrichtssprachen

Deutsch und Englisch

Studienbeginn

September und Februar

Studienort

wko campus wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien
(U6-Station Währinger Straße/Volksoper)

Bewerbung

Kosten

€ 3.900,- pro Semester (exkl. ÖH-Beitrag)

Bewerbung

Schwerpunkte & Qualifikationen

Der Lehrgang „Internationale Projektentwicklung“ richtet sich an berufserfahrene Weiterbildungsinteressierte, die im Bereich internationale Infrastruktur-Projektentwicklung einen ExpertInnenstatus erreichen wollen. In Kooperation mit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA wurde ein österreichweit einzigartiger Lehrgang ins Leben gerufen. Lehrende aus der internationalen Projektentwicklungspraxis vermitteln den Studierenden sowohl akademisch fundierte State of the Art Lehrinhalte als auch Zugang zu einem umfangreichen Netzwerk von Key Playern.

Die TeilnehmerInnen erwerben innerhalb von 2 Semestern Kompetenzen in internationaler Ökonomie, Beurteilung von Projektchancen, Erschließung von Finanzierungs- und Förderungsquellen, internationalem Projektmanagement sowie in rechtlichen Rahmenbedingungen. Umsetzungskompetenz wird speziell durch eine abschließende Case Study aus dem eigenen Unternehmensumfeld gefördert. Die meisten Module werden – wie im internationalen Umfeld üblich – bilingual, d.h. deutsch/englisch, abgehalten.

Durch den Erwerb dieser fachlich-methodischen, handlungsorientierten und sozial-kommunikativen Qualifikationen und Kompetenzen, werden die Studierenden auf die Ausübung beruflicher Tätigkeiten in der Vorbereitung und Durchführung von Internationalen Infrastrukturprojekten einschließlich Führungsaufgaben vorbereitet bzw. weiter qualifiziert.

Der Lehrgang wurde in Kooperation mit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA entwickelt.

Studienplan

Die Inhalte des vorliegenden Lehrgangs „Akademische/r ExpertIn für Internationale Projektentwicklung“ gestalten sich in Anlehnung an die „5 Phasen der Internationalen Projektentwicklung“, wie sie von den internationalen Finanzinstituten (IFIs) wie zB. Weltbank, EBRD, African Development Bank Asian Development Bank, usw. als „Standard für internationale Projektentwicklung“ vorgegeben werden (vgl. World Bank, 2018):

  • Informationsbeschaffung & Suche nach lokalen Partnern
  • Technische, organisatorische, rechtlich und finanzielle Feasibility
  • Technische Analyse, Grobplanung, Auswahl Lösungsvariante(n)
  • Finanzplanung, Finanzierung(en) und Förderung(en)
  • Realisierung und Übergabe des Projektes

Mehr Können & mehr Wissen

Die Anforderungen am Arbeitsmarkt steigen laufend – umso wichtiger ist es, die Inhalte des Studiums direkt im Job einsetzen zu können. Um unsere AbsolventInnen noch besser auf den nächsten Karriereschritt vorzubereiten, werden die Lehrpläne weiter optimiert und den aktuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt sowie den neuesten internationalen Trends angepasst. Von „mehr wissen“ zu „mehr können“ lautet dabei die Devise – der Fokus liegt also künftig noch stärker auf der Anwendungsstärke des Gelernten. Das heißt: Themenblöcke werden zu inhaltlich abgestimmten Modulen verbunden, an deren Ende eine übergreifende Prüfung steht. Dazu wurden die Studienpläne neu strukturiert und zu zusammengehörenden Einheiten gebündelt.

Was ist ein Modul?

Ein Modul ist eine zeitlich abgeschlossene Lehreinheit, die aus mehreren – thematisch zusammenhängenden – Themenblöcken zu einem gemeinsamen Teilgebiet eines Studienfaches besteht. In diesem Modul werden konkret umschriebene Kompetenzen entwickelt, den Abschluss bildet eine übergreifende Prüfung oder Kompetenzüberprüfung in anderer Form über alle Teilelemente.

Was bringt’s den Studierenden?

Die Lehre ist dadurch noch viel stärker an Lernergebnissen ausgerichtet. Kompetenzorientiertes Lernen und deutlich weniger Prüfungen – die dafür ganzheitlicher und umfassender sind – kennzeichnen die aktuellen Studienpläne. Die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden und ihre Karrierechancen in der Wirtschaft stehen dabei im Mittelpunkt.

Download Infofolder inkl. Studienplan

AbsolventInnen- & LektorInnen-Zitate

Beruf & Karriere

Erfolgreiche internationale Projektentwickler arbeiten in international tätigen Planungsbüros, bei KMUs und Großunternehmen, die Kernkomponenten und Know-How in prestigeträchtigen (zumeist) Infrastrukturprojekten platzieren.

Der Lehrgang „Akademische/r ExpertIn in Internationaler Projektentwicklung“, ermöglicht einen Karriereaufstieg in z.B. folgenden Positionen:

  • International Business Development
  • Key Account Manager
  • Engineering Consultants
  • Technische Projektleitung bzw. LeiterIn Projekt-Management
  • GeschäftsführerIn

Der vorliegende Lehrgang ermöglicht einen Quereinstieg in das 2. Semester des International MBA in Management & Communications der FHWien der WKW. Nach weiteren 2 Semestern können Sie auf diesem Weg den zusätzlichen akademischen Abschluss „Master of Business Administration (MBA)“ erwerben.

Bewerbung

Zielgruppe & Zugangsvoraussetzungen

  •  ManagerInnen/Fürhungskräfte/EntscheidungsträgerInnen, die Ihre Kompetenzen im Bereich der „Interantionalen Projektentwicklung“ aufbauen wollen
  •  Abschluss eines ersten berufsbildenden Studiums (in- oder ausländisch) von Vorteil
  •  Mehrjährige Berufserfahrung (alle Branchen möglich)
  •  Führungsfunktion von Vorteil
  •  Gute Englischkenntnisse

Bewerbungsablauf

  1. Zusendung der Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, aussagekräftige Zeugnisse) entweder elektronisch an
    ipe@fh-wien.ac.at oder postalisch an:

    FHWien der WKW
    „Center for Academic Continuing Education“
    Währinger Gürtel 97
    1180Wien

  2. Persönliches Assessment

  3. Zu- oder Absage:
    Binnen weniger Tage

    Aufgrund der geringen Anzahl an Studienplätzen ist eine zeitnahe Bewerbung zu empfehlen!

Förderungen

  • Fördermöglichkeit von bis zu EUR 1.000,- durch die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA in Verhandlung. Sobald der diesbezügliche Fördertopf freigegeben ist, erfolgen nähere Informationen an dieser Stelle.
  • Steuerliche Rückvergütung: Sie können die Studiengebühren steuerlich voll absetzen, sofern die Weiterbildung im bestehenden oder verwandten Berufsfeld erfolgt. Der steuerliche Vorteil hängt von Ihrem Gesamteinkommen ab. Dies können bis zu 43,6 % sein, die Sie refundiert bekommen!
    Infos dazu unter:Bundesministerium für Finanzen
    Hintere Zollamstraße 2b, 1030 Wien
    Tel.: 01/514 33-0
    www.bmf.gv.at
    Email-Kontaktformular unter: www.bmf.gv.at/service/allg/feedback/_start.asp
  • BFB Bildungsfreibetrag für Unternehmen:
    www.kursfoerderung.at/index.php?id=9&uid=22

Förderungen in Österreich

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bitte beachten Sie außerdem, dass wir keine Garantie für die Gewährung einer Förderung übernehmen können!

News & Events

Team

Mag. (FH) Andreas Tschiltsch

Academic Coordinator MBA & Partner Institutions

Head of Program
Akademische/r ExpertIn Internationale Projektentwicklung

Carina Mörzinger, BA

Program Manager