Rückblick: Vorsitz des Microeconomics of Competitiveness European Chapters

Kategorie: Aktuelles, Competence Center for Corporate Governance & Business Ethics

Center for Strategy and Competitiveness der FHWien der WKW übergibt Vorsitz des Microeconomics of Competitiveness European Chapter an die Università Cattaneo, Italien.
v.l.n.r.: Federica Belfanti, LIUC Università Cattaneo, Emanuele Pizzurno, LIUC Università Cattaneo

v.l.n.r.: Federica Belfanti, LIUC Università Cattaneo, Emanuele Pizzurno, LIUC Università Cattaneo

v.l.n.r.: Markus Scholz, FHWien der WKW, Laura Spence, Royal Holloway University London, Marc Pfitzer, FSG

v.l.n.r.: Markus Scholz, FHWien der WKW, Laura Spence, Royal Holloway University London, Marc Pfitzer, FSG

Das Competence Center for Strategy and Competitiveness (CSC) der FHWien der WKW und die Lauder Business School hatten den Europavorsitz des Microeconomics of Competitiveness Networks 2016/17 inne. Das internationale MOC-Netzwerk wird von der Harvard Business School unter der Leitung von Prof. Michael Porter koordiniert und umfasst über 100 weltweit führende Wirtschaftshochschulen. Im Fokus des Netzwerks stehen strategische Determinanten der Wettbewerbsfähigkeit (competitiveness) von Firmen, Clustern, Regionen und Nationalstaaten in einer globalen Wirtschaftsstruktur. Aufbauend auf entsprechenden Analysen werden regionale, nationale sowie internationale Strategien zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit (government policies) verglichen und Empfehlungen erarbeitet.

Das Center for Strategy and Competitiveness der FHWien der WKW und die Lauder Business School freuen sich, den Vorsitz des Microeconomics of Competitiveness European Chapters an Fernando Alberti und Emanuele Pizzurno der LIUC Università Cattaneo zu übergeben und auf die weitere Zusammenarbeit.

Konferenzrückblick Business Ethics and Competitiveness in SME

Höhepunkt des Vorsitzes war die gemeinsam organisierte Konferenz zum Thema Business Ethics and Competitiveness in SME, welche im November 2016 stattfand. Die Konferenz bot den über 120 TeilnehmerInnen die Möglichkeit, neueste akademische wie praktische Erkenntnisse aus den Bereichen Unternehmensethik und -strategie im Kontext von Klein-, Mittel- und Familienunternehmen zu präsentieren und diskutieren. Zu den geladenen internationalen Gästen und Vortragenden zählten u.a. Laura Spence von der Royal Holloway University London, Marc Pfitzer von FSG (einem Beratungsunternehmen, co-gegründet von Prof. Porter), sowie Craig Smith von der INSEAD Business School.

Die Konferenzgallerie finden Sie  hier

© Copyright 2019 FHW GmbH. Impressum