Radio FM4: Der Seismograph für jugendkulturelle Inhalte

Kategorie: Aktuelles, Journalismus & Medienmanagement

Martin Blumenau, Mitbegründer von Radio FM4 und bis heute Moderator der Radiosendung "Zimmerservice", kam im Zuge eines Q&A (Question & Answer) an die FHWien der WKW.
Martin Blumenau von Radio FM4 zu Gast am Institut für Journalismus

Blumenau ist bei Radio FM4 Leiter "T&C" (Traffic & Continuity), für interne Kommunikation und Koordination sowie Strategie und Hörerservice verantwortlich. Auf Einladung vom Institut für Journalismus & Medienmanagement in Kooperation mit Radio NJOY 91.3 stellte er sich den Fragen Studierenden und erzählte über seine Erfahrungen im Radiobereich.

Gleich zu Beginn ging der arrivierte Radiomacher auf den Nachwuchs ein: Junge Radiotalente sind Martin Blumenau zu „normiert“. Seiner Meinung nach müssten Engagierte viel mehr „out of the box“ denken – „brav sein führt nicht an die Spitze“, meint Blumenau. Die Zukunft des Radios sieht der langjährige Medienexperte als gesichert, allerdings nicht als Einzelmedium, sondern integriert in die multimedialen Möglichkeiten des Internets.

In weiterer Folge geht er auch auf Aktuelles ein, zum Beispiel die neue Homepage und App, die Radio FM4 und der ORF gerade entwickeln.

Abschließend erwähnte Blumenau auch die anstehende Festival-Saison, die FM4 teils sogar live überträgt, er nannte unter anderem das Radio FM4-Frequency sowie das Donauinselfest.

Fleißig getwittert wurde unter den Anwesenden übrigens unter #njoytalk. Reinlesen lohnt sich!

© Copyright 2019 FHW GmbH. Impressum