Kommunikationsstudierende arbeiten über Grenzen hinweg an einer Branding Kampagne

Kategorie: Aktuelles, Kommunikation, Marketing & Sales

Philipp Gärtner nahm als erster Studierender der FHWien der WKW am European Intensive Training Program on Integrated Communication – CBBC (Cross Border Brand Communication) – teil.
Philipp Gärtner, Studierender der FHWien der WKW (Institut für Kommunikation, Marketing & Sales; links unten) gemeinsam mit Studierenden und LektorInnen der Werbeakademie. Weiters nahmen teil: IADE Creative University (Portugal), Artesis Plantijn Hogeschool Antwerpen (Belgien), NHTV Breda University of Applied Siences (Holland) sowie Staffordshire University (England).

Philipp Gärtner, Studierender der FHWien der WKW (Institut für Kommunikation, Marketing & Sales; links unten) gemeinsam mit Studierenden und LektorInnen der Werbeakademie. Weiters nahmen teil: IADE Creative University (Portugal), Artesis Plantijn Hogeschool Antwerpen (Belgien), NHTV Breda University of Applied Siences (Holland) sowie Staffordshire University (England).

Das Projekt „Cross Border Brand Communication“, das jedes Jahr von fünf Mitgliedern des European Institute for Commercial Communications Education (edcom) für ihre Studierenden organisiert wird, fand dieses Jahr an der IADE Creative University Lissabon statt. Von 15. bis 19. Mai 2017 arbeiteten die Studierenden in länderübergreifenden Gruppen an einer Branding Kampagne. Ziel war der internationale Austausch sowie die Vernetzung von Nachwuchstalenten der europäischen Werbeindustrie.

Auf der Suche nach einem neuen Branding
Als Auftraggeber des Projekts fungierte „Licor Beirão“. Die portugiesische Likör Marke hat sich zum Ziel gesetzt, über die Landesgrenzen hinaus an Bekanntheit zu gewinnen. Die Studierenden arbeiteten an der Neupositionierung und besuchten Vorträge zum Thema Storytelling, Branding und Experimental Advertising. Am Ende der Woche wurden die Ergebnisse vor dem Auftraggeber „ge-pitcht“.

Netzwerken und neue Arbeitsweisen kennenlernen
„Für Studierende, die eine Karriere in der Werbeindustrie anstreben, ist das Projekt die ideale Plattform, um sich international zu vernetzen und sich Tipps für den Einstieg in die Branche zu holen. Durch die Zusammenarbeit mit europäischen Studierenden habe ich viel über die unterschiedlichen Zugänge zu Kreativkonzepten gelernt“, so Philipp Gärtner vom Bachelorstudiengang Kommunikationswirtschaft des Instituts für Kommunikation, Marketing & Sales (FHWien der WKW).

edcom
Das European Institute for Commercial Communications Education (edcom) leistet einen besonderen Beitrag zur Förderung von Ausbildung und Forschung im Bereich Marktkommunikation und verbessert den Austausch zwischen Kommunikationsbranche und den akademischen Partnern. edcom wurde von der EACA (European Association of Communications Agencies) gemeinsam mit den Gründungsmitgliedern im Jahr 2007 gegründet. Die FHWien der WKW ist seit Jahren Mitglied der Institution.

© Copyright 2019 FHW GmbH. Impressum