Fortschritte im EU-Projekt "UMBESA"

Kategorie: Aktuelles, Tourismus-Management

Das Institut für Tourismus-Management beim Partnertreffen des EU-Projektes "UMBESA" in Tschechien.
EU-Projekt "UMBESA"

Das von der EU geförderte Projekt „UMBESA“ unterstützt Großküchen bei der Umsetzung von nachhaltigen Speiseplänen. Der Fokus liegt auf biologischen, saisonalen und regionalen Lebensmitteln sowie optimalen Frischkost- und Fleischmengen. Das Institut für Tourismus-Management der FHWien der WKW ist für einige Arbeitspakete in dem Langzeitprojekt zuständig. Neben der Durchführung einer KonsumentInnenbefragung in Großküchen ist das Institut beispielsweise auch für die Entwicklung eines Schulungstool verantwortlich. Dadurch soll das Thema „nachhaltiger Speiseplan“ stärker in die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften und KüchenmitarbeiterInnen integriert werden. Erste Ergebnisse wurden beim Partnertreffen am 22. Mai im tschechischen Jihlava präsentiert. Der regelmäßige Austausch mit den PartnerInnen ist ein zentraler Bestandteil des Projekts.

Weitere Informationen zum Projekt: http://umbesa.rma.at/ 

© Copyright 2019 FHW GmbH. Impressum