News

Ausschreibung zum Journalismus Nachwuchspreis 2020 gestartet

12. Juni 2020

Corona-bedingt ist vieles in diesem Jahr anders, aber eines bleibt: der Journalismus Nachwuchspreis der FHWien der WKW. Trotz Distance-Learning und Online-Prüfungen suchen wir auch heuer wieder die besten journalistischen Praxisarbeiten, die im Laufe des vergangenen Studienjahres entstanden sind und freuen uns auf zahlreichen Einreichungen.

Mit dem Journalismus Nachwuchspreis unterstützt die FHWien der WKW als Ausbildungsstätte nicht nur Studierende und AbsolventInnen bei Ihrem Berufseinstieg, sondern bietet ihnen auch eine Plattform, um sich in der Branche sowie einem größeren Publikum zu präsentieren.

Der Journalismus Nachwuchspreis der FHWien der WKW wird dieses Jahr zum zweiten Mal vom Studienbereich Journalism & Media Management veranstaltet und richtet sich derzeit ausschließlich an eigene Studierende und AbsolventInnen. Die Öffnung des Preises für JungjournalistInnen anderer Einrichtungen ist für die Zukunft geplant.

Der Preis wird in fünf Kategorien vergeben:

  • Radio & Audio
  • TV & Video
  • Text
  • Multimedia
  • Beste Abschlussarbeit

Einreichungen sind bis 13. Juli 2020 möglich. Die eingereichten Arbeiten werden erneut von einer hochkarätigen und unabhängigen Jury bewertet.

Der Journalismus Nachwuchspreis ist mit einem Preisgeld verbunden. Die SiegerInnen werden im Rahmen einer Preisverleihung am 29. September 2020 gekürt. In welchem Rahmen diese stattfinden wird bleibt abzuwarten – Details dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Nach einmaliger Registrierung können Arbeiten unter https://www.conftool.org/journalismuspreis/ eingereicht werden (Link in der Seitenleiste).

Wir freuen uns über zahlreiche Einreichungen! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an journalismuspreis@fh-wien.ac.at.

 

Ausschreibungsdetails:

Einreichfrist: 13. Juli 2020
Kategorien:
  • Radio & Audio
  • TV & Video
  • Text
  • Multimedia
  • Beste Abschlussarbeit
Teilnahme unter: https://www.conftool.org/journalismuspreis
Preisverleihung am: 28. September 2020

 

1. Wer darf teilnehmen und welche Produktionen können eingereicht werden?

Der Preis richtet sich an aktive Studierende sowie AbsolventInnen der Jahre 2019 und 2020 aus dem Studienbereich Journalism & Media Management an der FHWien der WKW. Eingereicht werden können journalistische Arbeiten, die während des Studiums im Rahmen von Lehrveranstaltungen oder einer praktischen Abschlussarbeit entstanden ist.

Die Arbeiten müssen im Zeitraum von 15. Juli 2019 bis 13. Juli 2020 abgegeben worden sein.

2. Wann und wo ist die Einreichung möglich?

Die Einreichung ist ab sofort bis einschließlich 13. Juli 2020 möglich. Arbeiten können nach einer einmaligen Registrierung online unter https://www.conftool.org/journalismuspreis/ eingereicht werden.

3. Welche Anforderungen werden in den einzelnen Kategorien erwartet?

Grundsätzlich können die Einreichungen in den jeweiligen Kategorien aus unterschiedlichen Genres stammen und sollen qualitativ hochwertigen journalistischen und technischen Ansprüchen gerecht werden. Es können sowohl Einzelarbeiten, aber auch Gruppenarbeiten eingereicht werden. Projekte, die Sie außerhalb des Studiums gestaltet haben, können leider nicht berücksichtigt werden.

  • Kategorie Radio & Audio: Die Einreichungen können aus unterschiedlichen, radiojournalistischen Genres stammen wie z.B. einem O-Ton-Bericht, einer Reportage oder einem Radiofeature etc.
    Anforderungen: journalistischer Anspruch und Erfüllung der Qualitätskriterien, eine kritische Auseinandersetzung und eine kurzweilige, ansprechende Gestaltung. Die mögliche Beitragslänge sollte mindestens drei Minuten sein – zeitlich nach oben hin offen.
  • Kategorie TV & Video: Die Einreichungen können aus unterschiedlichen Genres stammen (z.B. Reportage, Dokumentation. aktueller Beitrag, Magazinbeitrag etc.).
    Anforderungen: Es sollte sich um inhaltlich, sowie technisch hochwertige und journalistisch anspruchsvolle Produktionen handeln. Die mögliche Beitragslänge soll mindestens eine Minute sein.
  • Kategorie Text: Die Einreichungen können aus unterschiedlichen Genres stammen (z.B. Reportage, Porträt, Bericht, Interview).
    Kriterien dabei sind: journalistischer Anspruch, eine qualitative Umsetzung sowie eine ansprechende Gestaltung. Beitragslänge ab ca. 3.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
  • Kategorie Multimedia: Die Einreichungen können aus unterschiedlichen digitalen Genres stammen (z.B. Multimedia-Reportage, Dossier, Datenvisualisierung, Newsgame, Newsapp, Podcast).
    Kriterien dabei sind: journalistischer Anspruch, eine qualitative technische Umsetzung sowie eine multimediale und/oder interaktive Gestaltung.
  • Kategorie Beste Abschlussarbeit: Die Einreichungen können aus unterschiedlichen Genres und Formaten stammen. Zugelassen sind sämtliche praktischen Abschlussarbeiten aus dem Zeitraum Juli 2019 bis Juli 2020.
    Kriterien dabei sind: journalistischer Anspruch, eine qualitativ technische Umsetzung und formatadäquate Gestaltung sowie eine über die Maße herausragende und kreative Auseinandersetzung.

Sollten Teile (z.B. Bilder, Zitate) aus fremden Quellen verwendet worden sein, muss dies deutlich und korrekt gekennzeichnet worden sein. Wir behalten uns eine entsprechende Prüfung der Originalität vor.

Alle Details und weitere allgemeine Teilnahmebedingungen finden Sie in der Seitenleiste als PDF zum Download.