Podiumsdiskussion „Verschwimmende Grenzen zwischen Journalismus, PR, Marketing und Werbung“

14.11.2018
18:00

Kategorie: Allgemeines, Journalismus & Medienmanagement, BA Content-Produktion & Digitales Medienmanagement, BA Journalismus & Medienmanagement, MA Journalismus & Neue Medien, Kommunikation, Marketing & Sales, BA Corporate Communication, BA Kommunikationswirtschaft, BA Marketing & Sales, Master Kommunikationsmanagement

Wann: 14.11.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Wo: FHWien der WKW, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien, Raum B001 (Audimax)
Anmeldung
Abmeldung


Das Department of Communication der FHWien der WKW veranstaltet am 14. November 2018 eine Podiumsdiskussion zum Thema:

„Digitalisierung in den Kommunikationsprofessionen: Verschwimmende Grenzen zwischen Journalismus, PR, Marketing und Werbung“

Kommunikation ist durch die Digitalisierung hybrider, globaler und dynamischer geworden. Kommunikative Aufgaben werden folglich nicht nur erweitert, sondern auch rasant verändert. Die Digitalisierung stößt zudem die Vernetzung der Kommunikationsprofessionen wie Journalismus, Public Relations, Marketing und Werbung an. Die Trennung zwischen den Kommunikationsprofessionen (Disziplinen) und ihren Inhalten wie der redaktionellen Berichterstattung einerseits und PR-Produkten, Marketing und Werbung andererseits wird grundsätzlich gefordert und unter anderem in rechtlichen Bestimmungen unter dem Stichwort „Trennungsgrundsatz“ festgeschrieben. Allerdings ist in der Praxis festzustellen, dass zwischen diesen Bereichen nicht immer klare Linien zu erkennen sind. Vor allem die vielfältigen Digitalisierungsprozesse erschweren, teilweise verdrängen, klare Linien zwischen den Inhalten der Disziplinen und stellen bestehende Programmatiken und Grundsätze in Frage. Kritisch zu hinterfragen ist der Umgang mit solchen Vermischungen. Dabei geht es vor allem um die Prüfung und Beurteilung von Grenzziehungen und -überschreitungen sowie deren Konsequenzen für die Kommunikationsprofessionen und die daraus abgeleiteten Maßnahmen in ihrem Berufsalltag.

 

Programm:

Impulsreferat (15 Minuten):

  • Eva Weissenberger: Journalistin, Buchautorin und geschäftsführende Gründerin von Missing Link Media.

Podiumsdiskussion:

  • Mag.a Ingrid Gogl, MLS: Leiterin Digital & Brand Communication, ÖBB Holding.
  • Doris Christina Steiner, MA: Managing Director Digital, Ketchum Publico; Mitglied des PR Ethik-Rats.
  • Mag. Christian Taucher: Geschäftsleitung, KOOP Live Marketing.
  • Reinhold Gmeinbauer: Managing Partner, Alba Communications.
  • Eva Weissenberger: Journalistin, Buchautorin und geschäftsführende Gründerin von Missing Link Media.
  • Moderation: FH-Prof.in Mag.a Dr.in Uta Rußmann (Senior Researcher, FHWien der WKW)

Im Anschluss wird es ein Büffet und Getränke geben.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


© Copyright 2018 FHW GmbH. Impressum